Ausbildung

Azubi - Interview mit unserem neuen Straßenbauer

Neu bei den Wegbereitern: Tammo Blum macht seit 01. September 2020 eine 3- jährige Ausbildung zum Straßenbauer am Standort Öhringen. Wir haben ihm einige Fragen gestellt.

Welchen Schulabschluss hast Du?

Hauptschulabschluss

Wie kamst Du zu den Wegbereitern?

Mir sind schon früher die Baustellen der Firma Schneider oft aufgefallen. Die orangenen Baustellenschilder und Fahrzeuge waren mir sofort im Gedächtnis als für mich klar war, dass ich in den Straßenbau gehen möchte und in dem Bereich einen Ausbildungsplatz gesucht habe. Außerdem hat ein Freund meines Vaters die Firma Schneider empfohlen. Er meinte, dort bekomme ich eine gute und qualifizierte Ausbildung.

Wieso hast Du diesen Ausbildungsberuf gewählt?

Ich habe immer wieder einem Freund in der Landwirtschaft geholfen. Für mich war dadurch klar, dass mein zukünftiger Beruf an der frischen Luft sein soll. Zuerst machte ich ein Praktikum als Baugeräteführer. Das war nicht so mein Ding, den ganzen Tag auf den Baumaschinen zu sitzen. Dann suchte ich mir noch einen Praktikumsplatz als Straßenbauer und dieser Beruf gefiel mir sehr gut. Er ist sehr abwechslungsreich. So habe ich in der kurzen Zeit meiner Ausbildung z.B. schon Drainagen verlegt, Schächte gesetzt und ein Planum gerichtet. Ich kann es mir nicht vorstellen in der Industrie am Band zu arbeiten und immer das Gleiche zu tun.

Wie fühlst Du Dich hier nach der kurzen Ausbildungszeit? Wie wurdest Du aufgenommen?

Ich fühle mich sehr wohl hier. Die Kollegen sind sehr hilfsbereit. Wenn ich etwas nicht gleich verstehe, nehmen Sie sich die Zeit und zeigen es mir Schritt für Schritt.

Was wünsche ich mir für die Zukunft?

Vor allem möchte ich mich auf eine erfolgreiche und ordentliche Ausbildung konzentrieren. Dann werde ich sehen wie es weitergeht. Ich kann mir gut vorstellen, auf diesem Beruf aufzubauen und eine Weiterbildung anzustreben.