Fachtag 2018: Transparenz und Offenheit

mitspielen

Eberhard Köhler

mitspielen

Erfolgsfaktoren müssten organisisert werden, betonte Eberhard Köhler als Geschäftsführer der Tief- und Straßenbauer aus der Region Nord-Württemberg und Bayern. Seit 25 Jahren organisieren die Wegbereiter einen Kundenfachtag, den auch 2018 begeisterte Teilnehmer bereichern. Den Gedankenaustausch an diesem theamatisch ansprechenden jährlichen Branchentreffpunkt schätzen viele. Erstmals wurde die Teilnehmerzahl auf 120 Teilnehmer begrenzt. 

Köhler begann mit einem Blick hinter die Straßenbau-Kulisse: BIM und Digitalisierung verändert die Sicht über den Tellerrand. Seine These ist, dass BIM die Einstiegshürde für Betriebe erhöhen soll. Daher bleibt für Köhler gar keine Alternative - er will in dieser Liga mitspielen.

Wahrheit

Dr. Peter Hohl

Wahrheit

Dr. Peter Hohl, Journalist bei der regionalen Hohenloher Zeitung stellte seine Perspektive auf den Themenbereich Transparenz und Offenheit dar. Die knappe Zeit für die Ermittlung sei die große Herausforderung. Wahrheit ist immer subjektiv. Zum guten Journalisten-Handwerk gehöre es mindestens zwei Quellen für die Recherche abzuklappern.

Cyber Welt

Florian Oehlmaier

Cyber Welt

Florian Oehlmaier gab Einblick in die für viele fremde Welt der Cyber-Kriminalität und des Cyber-Krieges. In Deutschland gebe es zu wenige überzeugte Patrioten, um eine bundesweite Cyber-Abwehr aufzubauen. Sein Tipp für das eigene weitere Vorgehen: machen Sie weiter wie bisher, aber seien Sie sich ihres Tuns bewusst.

In moderierten Kleingruppen spazierten die Teilnehmer quer durch den Neubau. An sechs Stationen tauschten sie ihre Meinungen und Gedanken. In anschließenden persönlichen Gesprächen und Begegnungen wurden die vielen Impulse weitergeführt.