Power mit Köpfchen

Unser "LaMa"-Azubi ist seit September 2020 bei den Wegbereitern in Heilbronn. Für die Februar Ausgabe 2021 erzählte er von seinen Schritten hin zur Ausbildung und seiner Erfahrung in der täglichen Praxis.

Ben Heller, 1. Lehrjahr

Land- und Baumaschinenmechatroniker

Ausbildungsbetrieb Schneider Bau, Heilbronn

Frage: Wie kamst du zu den Wegbereitern?
Ich habe mich im Internet nach Ausbildungsplätzen umgesehen. Auf der Homepage der Wegbereiter habe ich viele für mich wichtige Informationen, Berichte anderer Azubis und die Karrieren von erfahrenen Wegbereitern gefunden. Das hat mich beeindruckt
und ich habe mich da beworben. Außerdem kannte ich auch schon ein paar Leute, die bei den Wegbereitern arbeiten.
Frage: Warum gerade die Wegbereiter?
Als ich mein Praktikum bei den Wegbereitern gemacht habe, hat mir die Arbeit gut gefallen und die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern war sehr gut.
Frage: Wieso hast Du diesen Beruf gewählt?
Die großen Maschinen sind einfach mein Ding und ich habe mich schon immer für Motoren und Technik interessiert.
Frage: Was hat Dich besonders beeindruckt?
Die Arbeit mit Maschinen ist abwechslungsreich. Man hat mal große und mal kleine Maschinen, an denen man arbeitet. Oft muss man auch schnell und flexibel reagieren und direkt auf die Baustellen raus, um die Maschinen immer voll einsatzfähig zu halten.

Land- und Baumaschinen Mechatroniker (m/w/d)

starke Motoren sind mein Ding

keine Angst vor Dreck

Karriere Werkstatt

Land- und Baumaschinen Mechatroniker

Voraussetzung

einjährige Berufsfachschule Metall | Praktikantenvertrag möglich

AusbildungsDauer

3,5 Jahre | verkürzt 3 Jahre

Vergütung

1.Lehrjahr – Berufsfachschule
2.Lehrjahr 1.230€
3.Lehrjahr 1.495€
4.Lehrjahr 1.580€

Schule

Berufsfachschule: Bad Mergentheim | Wilhelm-Maybach-Schule Heilbronn |
Kirchheim unter Teck

Standorte

Heilbronn | Öhringen | Lauda-Königshofen

 

Jetzt bewerben