Asphaltsanierung B 290

Die Fahrbahnsanierung der B 290 wurde von Montag, 01.08. bis 04.09.2016 durchgeführt. In vier Bauabschnitten wurde die bestehende Deckschicht abgefräst und durch einen lärmreduzierenden Aufbau ersetzt. Die Ausführung lag in den Sommerferien, da die Verkehrszahlen dort ihr Minimum haben.

Presseinformationen des RP Stuttgart

Bauleiter Simon Göpfert | Teamleiter Helge Kubsky | Ausführung 2016

Digitales Deckenbuch

mobile und ohne Personen Daten erfassen

Digitales Deckenbuch

Der Verkehrsfluss der vielbefahrenen B 290 soll möglichst wenig unterbrochen werden. Eine Vollsperrung ist zeitlich zu minimieren. Soweit möglich sollen die vorbereitenden und nachbereitenden Arbeiten im fließenden Verkehr durchgeführt werden. Das bringt einen hohe Lebensgefahr für alle Arbeiter mit sicher. Durch ein mobiles Erfassungsfahrzeug wird eine digitale Geländeaufnahme zentimetergenau vor und nach der Sanierung erstellt. Die erfassten Daten können im digitalen Raum für die Abrechung u.a. aufbereitet werden.

Als Vorarbeit der Deckensanierung hat eine fahrbares Datenstation im fließenden Verkehr die 4 Kilometer lange Strecke erfaßt. Dabei wurden die Fahrzeuge "rausgerechnet" und ein digitales Deckenbuch entstand. Eine Darstellung der vorherigen Ist-Situation kann in Zentimetergenauigkeit wiedergegeben werden.

Fräsarbeiten

Fräsarbeiten

Die Ampel steht auf GRÜN - die Fräsarbeiten haben begonnen. Nachdem intensive Arbeitsvorbereitung über die Strecke gegangen ist, fährt die Großfräse über die Strecke. Die Bushaltestellen werden mit behindertengerechten Randbegrenzungen neu angelegt. Dabei ist die 360 Grad Schwenkung der Baggerlöffel kombiniert mit der Feinmotorik des Maschinisten der Garant für effizientes Arbeiten. Wenn der Baggerfahrer entlang der Randsteine das Fräsgut abschabt, kann man nur bewundernd zusehen.

Binder Einbau

Binder Einbau

Qualitativ hochwertiger Asphalteinbau vermeidet alle Nähte. Daher fahren auf der vollgesperrten B 290 zwei Fertiger nebeneinander. Damit können wir eine Fahrbahnbreite von 11,50m nahtlos garantieren. Der Beschicker lädt die Bunker voll - damit gibt es kein Ruckeln beim Beladen der Fertiger. Innerorts ist's immer wieder eng - da braucht es Nerven bei allen Beteiligten, dass es gelingt.

Die Ausführung der Arbeiten ist in der Zeit beauftragt, in der weniger Fahrzeuge die Strecke nutzen. Die Ferien bringen Entspannung für den Busverkehr. Aber auch unsere Bauexperten brauchen Ferien. Die Mannschaft ist zusammengerückt aus denjenigen, die grad nicht in Urlaub sind. Klasse - super Truppe!

Im Einsatz waren eine 2,20m, 1,00m, 0,50m und eine 0,35m Fräse. Zudem 2 Kehrmaschinen, 1 Bagger, 2 Radlader, 10 Sattelzüge, 3 4-Achser Lkw, 1 Muldenkipper und Unmengen Personal. Für alle die sich nicht vorstellen können was es für ein Aufwand ist

Im Einsatz waren eine 2,20m, 1,00m, 0,50m und eine 0,35m Fräse. Zudem 2 Kehrmaschinen, 1 Bagger, 2 Radlader, 10 Sattelzüge, 3 4-Achser Lkw, 1 Muldenkipper und Unmengen Personal. Für alle die sich nicht vorstellen können was es für ein Aufwand ist

Simon Göpfert Bauleiter , Konrad Bau
Die Kollegen haben wieder ihr Bestes gegeben und eine saubere Arbeit abgegeben!

Die Kollegen haben wieder ihr Bestes gegeben und eine saubere Arbeit abgegeben!

Simon Göpfert Bauleiter , Konrad Bau