Wertheim

Warema

Die Stadt Wertheim berichtet auf ihrer Homepage 

Intensive Bautätigkeit im Gewerbegebiet an der A3

Viel sei in Bewegung im Wertheimer Gewerbegebiet Almosenberg bei Bettingen. Auch während der Corona Krise seien gleich sechs große Baustellen in Betrieb.

Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez freut sich über diese rege Bautätigkeit. „Gerade jetzt wirken die Baumaßnahmen wie ein regionales Konjunkturprogramm und sichern Beschäftigung für Bau- und Handwerksbetriebe. Es ist ganz wichtig, dass dort wo es möglich ist diese Investitionsmaßnahmen auch fortgesetzt werden, damit die Konjunktur nicht vollständig einbricht.“ Auch die neu entstehenden Arbeitsplätze werden den Wirtschaftsstandort Wertheim stärken, ist der Oberbürgermeister überzeugt. „Insgesamt untermauern die Ansiedlungen die Attraktivität und weiträumige Ausstrahlung unseres Standorts“.

Wertheim | Bauleiter: Ralf Wittfeld | Teamleiter: Konrad Ott | Ausführung 06-12/2020

Neubau des Warema Sun Forums der Warema Renkhoff SE ("Showroom") - Ausführung der Aussenanlagen für Warema

Warema neue Produktionsstätte für mechanische Metallbearbeitung und Oberflächentechnik sowie ein Versandlager - Ausführung der Leistungen als Nachunternehmer der Klebl AG

Ausführung von Kanal und Leitungsarbeiten für die Stadt Wertheim

unterschiedliche Baufelder, übergreifende Kommunikation und dadurch minimierte Störungen der Zufahrtsstraße Wertheim Village

Amphibienzaun | Grenzsteine sichern | Rodungsarbeiten einschl. Suchschlitzen | Oberboden Arbeiten | Baugruben- und Geländeaushub | Beprobung der Haufwerke sowie abfallrechltliche Analytik | Bodenverbesserung | Geländefeinplanie | Fundamente | Kanalisation Hauptkanäle | Löschwasserleitungen | Aussenanlagen

Habitat für Amphibien

Habitat für Amphibien

Insgesamt 620mm, im aufgestellten Zustand 500mm hoch ist die grüne Gewebeplane. Molche, Salamander und ähnliche Amphibienarten und auch Reptilien werden gehindert, den Zaun zu übersteigen. Im Fangeimer mit gelochtem Boden werden die Tiere aufgenommen und einem besseren Quartier zugeführt.

Steinquader wurden in die Erde eingelassen, mit Schotter überfüllt und mit Wurzeln abgedeckt. Die ca 5x5m große Grundfläche ist 1m tief in den Boden eingelassen und geht fließend in den Hand über. So wurde für jede Jahreszeit gute Siedlungsbedingungen geschaffen.

Wasser gesteuert in Vorflut

Rigolen und Rückhaltebecken

Wasser gesteuert in Vorflut

Unterirdisch und oberirdisch wird das Oberflächenwasser gesteuert in die Vorflut geleitet. Der Aufbau des Beckens wurde vor Ort hergestellt. Bentonit wurde mit der Fräse eingemischt und in einer 30cm starken Schicht eingebracht. Das Becken wird begrünt und passt sich harmonisch in die Umgebung ein.

Unser Auftraggeber Klebl hat die Gewerke sehr gut gemanagt. Wir erlebten einen reibungslosen Ablauf.

Unser Auftraggeber Klebl hat die Gewerke sehr gut gemanagt. Wir erlebten einen reibungslosen Ablauf.

Ralf Wittfeld Bauleiter , Konrad Bau GmbH & Co. KG