Hohenhardtsweiler

Rutschungsbeseitigung

An der Landesstraße L 1054 im Streckenabschnitt zwischen Hohenhardtsweiler und Westheim ist bereits im Dezember 2018 die talseitige Böschung abgerutscht. Um diese Böschung zu befestigen, wurde eine Hangsicherung mittels begrünbarem Steilböschungssystem („bewehrte Erde“) verbaut. Da auch ober- und unterhalb des Hangrutsches das o.g. System in 2 lagiger Bauweise durchgeführt wird, müssen zudem auch Markierungen, Leitplanken sowie in Teilabschnitten die Fahrbahndecke auf insgesamt 3.000m² erneuert werden.

L 1054 Hohenhardtsweiler - Westheim | Bauleiter: Stephan Baumbusch | Teamleiter: Jürgen Beck | Ausführung 2020

In den Medien 2020

Aushub in 9 Meter Tiefe

Aushub in 9 Meter Tiefe

Damit der Aushub in ca. 9m Tiefe hergestellt werden konnte, wurde mittels Langstielbagger (Mietbagger CAT 320 DitchClean) ein Plateau geschaffen, worauf ein 8 to Bagger dann die eigentlichen Grabarbeiten durchführen konnte. Der Langstielbagger förderte dann entsprechend die gelöste Erde nach oben und den Schotter für den Einbau der einzelnen Lagen nach unten. Schicht für Schicht wurde so das Steilböschungssystem angelegt.