In den Medien 2022

Es lief wie am Schnürchen

Weissenhofknoten Weinsberg

Es lief wie am Schnürchen

Die Hohenloher Zeitung berichtet in der Ausgabe vom 27.08.2022 über den Umbau Knotenpunkt bei Weinsberg

mehr Informationen über das Projekt

zum Bericht

Kreative Köpfe

Kreative Köpfe

Die Fränkischen Nachrichten berichten in der Ausgabe vom 16.07.2022 über den Schüler-Wettbewerb 2022:

Zeitungsbericht

Gerne unterstützen wir diesen tollen Wettbewerb auch 2022  Blogbeitrag

Umbau Weissenhofknoten

Vollsperrung bis 23.08.2022

Umbau Weissenhofknoten

Das L-TV berichte im News-Ticker vom 08.08.2022 über den Umbau sowie die Umleitungsstrecken Weissenhofknoten.

 

Kein Verkehrschaos am Weissenhof

Kein Verkehrschaos am Weissenhof

Die Heilbronner Stimme berichtet in Ihrer Ausgabe vom 8.7.2022 über das Bauvorhaben am Kreuzungspunkt bei Weinsberg. Am 12.7. erfolgt ein Bericht über die tatsächliche Verkehrslage während der halbseitigen Sperrung.

In den sozialen Medien wird das Thema weiter aufbereitet.

stimme online

bleibende Erfolge

bleibende Erfolge

Die Heilbronner Stimme berichtet in ihrer Beilage "Durchstarter" über den Straßenbauer Daniel Neutz.

"Ich wollte auf jeden Fall draußen arbeiten", erinnert sich Neutz an die Zeit nach seinem Realschulabschluß. "Ich wusste schon vorher, dass es anstrengend werden wird", sagt Neutz. Praktisches Denken, körperliche Robustheit und die Bereitschaft zur Arbeit mit den Händen sind wichtig. Außerdem müsse man sich darüber im Klaren sein, dass es ein "Outdoor-Job" sei, sagt Neutz - mit allen Vor- und Nachteilen. Allerdings ist es ein Beruf mit reichtlich Abwechslung.

Artikel

interkommunales Projekt

Premiere für Bönnigheim und Freudental

interkommunales Projekt

Die Bietigheimer Zeitung berichtet in der Ausgabe vom 1.06.2022 auf Seite 11:

Gestärkt mit einem Leberkäsweck und einer Weinschorle führten die Teilnehmer den symbolischen Spatenstich für den Häckselplatz der Gemeinden Bönnigheim und Freudental aus. Bis zur geplanten Fertigstellung am 8. Juli soll die Oberfläche asphaltiert, der Erdwall nachprofiliert und ein ca 100 m² großes Regenwasserbecken gebaut werden. 

Nachgebohrt in Wackershofen

Bauzeitverzögerung und Mehrkosten

Nachgebohrt in Wackershofen

Das Haller Tagblatt berichtet in seiner Ausgabe vom 12.05.2022 auf Seite 14:

Die Bauarbeiten eines 200 m langen separaten Schmutz- und Regenwasserkanals in geschlossener Bauweise gelangen nicht wie geplant. Eine sehr harte Felsformation verringerte die Vortriebsgeschwindigkeit. Eine Bergegrube wurde angelegt, um den Rollenmeisel am Bohrkopf auszutauschen.

"Die Arbeiten laufen daher auch jetzt noch im Schwäbisch Haller Teilort."

Baustellenbericht

P+R im Bahnhofareal
Spatenstich für Krankenhaus Neubau

Hohenlohe Krankenhaus

Spatenstich für Krankenhaus Neubau

Die Öhringer Nachrichten berichten in der Ausgabe vom 8./9.4. auf Seite 9 vom Projekt mit überregionaler Bedeutung.

Dr. Ute Leidig - Staatssekretärin: Mit dem Krankenhaus-Neubau in Öhringen wird sich die medizinische Versorgung für die Menschen im Hohenlohekreis weiter verbessern (...) dafür stellen wir 51,5 millione Euro zur Verfügung."

Baustellen Bericht

 

Baustart mit klaren Leitplanken

Neubau Krankenhaus Öhringen

Baustart mit klaren Leitplanken

Die Hohenloher Zeitung berichtet in der Ausgabe vom 25.03.2022 vom Spatenstich am Neubau. In der Geschichte der Stadt Öhringen ist es das größte Bauprojekt und auch für den beteiligten Hohenlohekreis gab es seit 49 Jahren keine vergleichbare Investition. Die Wunsch-Schlagzeile für die Einweihung 2025 lautet: dieses 205-Betten-Haus ist für 100 Millionen Euro in drei Jahren entstanden.

mehr über das Projekt

Envases bekommt Distributionszentrum

Öhringen, Liebigstraße

Envases bekommt Distributionszentrum

In der Ausgabe vom 26.02.2022 berichtet die Hohenloher Zeit über den Spatenstich in Öhringen.

"Projektentwickler für den 20-Millionen-Euro-Bau ist die Firma L-Immo, ein Schwesterbetrieb von Straßenbau Schneider in Öhringen." (...) "Heiligabend, so Eberhard Köhler, soll das Distributionszentrum fertig sein." (...) "Eigentlich, erinnert Eberhard Köhler an die Geschichte des lang brachliegenden Grundstücks, hatte es die Firma für eine Bodenaufbereitungsanlage kaufen wollen. Die Stadt habe darauf verwiesen, dass es noch reserviert sei: als Erweiterungsfläche für die Firma Huber. Die Bodenaufbereitungsanlage steht nun in der Ziegeleistraße und mit den neuen Eigentümern von Huber, Envases, wurde über den Bau verhandelt."

mehr über das Projekt

Pressebericht Hohenloher Zeitung

Arbeiten verzögern sich

Neubaugebiet Schlossstraße, Eschenau

Arbeiten verzögern sich

Die Hohenloher Zeitung berichtet in der Ausgabe vom 11.02.2022 auf Seite 30 über die Bautätigkeit in Eschenau:

"Wir mussten in der Zufahrt zum Schutz der bestehenden Gebäude vorher nicht absehbare Sicherungsmaßnahmen, wie das Abfangen der Fundamente, durchführen", begründet Bauleiter Matthias Pauli die Verzögerungen im Bauzeitenplan. Man müsse alle Beteiligten für ihre Umsicht loben, nochmals eien Statiker eingeschaltet zu haben. Voraussichtlich werde die Erschließung am 31. März beendet sein.

"Aufgrund der engene ovrhandenen Bebauung und der Zugänglichkeit nur von der Schlossstraße her ist es eine schwierige Erschließung", bestätigt Bauingenieurin Dagmar Feinauer vom Bauamt.

Zielabweichungsverfahren Regionalplanung

Frankenhardt

Zielabweichungsverfahren Regionalplanung

In der Ausgabe vom 02.02.2022 berichtet das Haller Tagblatt über den Neubau eines Einkaufsmarktes in Gründelhardt. Die Ansiedlung des Marktes entspricht nicht dem Integrationsgebot, das Einzelhandelsprojekte nur an integrierten Standorten gestattet. Dieser Standort wäre idealerweise mitten im Ort. Die Discounter-Filiale soll aber am südlichen Ortsausgang gebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren: