In den Medien 2021

Freibad Langenbeutingen ist Geschichte

schmerzlicher Abschied für viele Bürger

Freibad Langenbeutingen ist Geschichte

Die Heilbronner Stimme berichtet in der Ausgabe vom 23.02.2021 vom Abriss in der Brettacher Gemeinde:

Damit etwas Neues entstehen kann, muss das Bestehende weggeräumt werden. Viele Erinnerungen hängen an dem ehemaligen Freibad Langenbeutingen.

Abschlussbericht Petitionsausschuss

Abschlussbericht Petitionsausschuss

Die Fränkischen Nachrichten berichtem am 10.02.2021

FN Video

FN Nachrichten Beitrag

Baustart

Lauda-Königshofen, Gerlachsheim

Baustart

SWR berichtet auf dem Internet-Portal am 21.1.2021

Baustart für umstrittene Bodenaufbereitungsanlage in Gerlachsheim

Bodenaushub bearbeiten und wieder in den Kreislauf zurückführen

Die Firma Konrad Bau will bis Ende des Jahres mit dem Bau der Anlage, die aus einer befestigten Freifläche und einer Halle besteht, fertig sein und dort Bodenaushub bearbeiten und ihn wieder in den Kreislauf zurückführen. Die Investitionssumme liegt nach Unternehmensangaben bei rund vier Millionen Euro. Man stehe weiterhin zur Aussage, zunächst mit einer Jahreskapazität von 50.000 Tonnen verarbeitetem Bodenabfall zu starten, teilte die Firma mit.

Die Bürgerinitiative will trotz des Baubeginns den Widerstand nicht beenden und damit auch der Suche nach einem Alternativstandort Nachdruck verleihen.

Aufbereitungsanlage Gerlachsheim

Bodenverbesserung Tauber (BVT)

Aufbereitungsanlage Gerlachsheim

Der Mannheimer Morgen stellt ein Dosier zusammen über die Aufbereitungsanlage in Gerlachsheim. www.morgenweb.de

Dosier

Baugewerbe befragt

Main-Tauber-Kreis

Baugewerbe befragt

Fränkische Nachrichten 07.01.2021

Mehr Häuser - statt Tief- und Straßenbau

Herausfordernde Logistik

Für die Firma Konrad Bau GmbH & Co. KG gibt der Standortleiter Lauda-Königshofen, Stefan Laufer, Auskunft über die aktuelle Situation: "Bisher läuft es gut - wir sind dankbar für die Arbeit an der firschen Luft. Dabei kommt uns zu Gute, dass wir an wichtigen Ver- und Entsorgungsleitungen beteiligt sind - von Abwasser über Wasser bis Strom und Internet - das schafft auch in Corona-Zeiten Sicherheit. Herausfordernd ist für uns bisher die Logistik, die mit Corona einhergeht: Weniger Leute pro Fahrzeug, mehr Vespercontainer, eine veränderte Hygiene- und Toilettensituation, etc." (...)

Auf seine Belegschaft kann sich Stefan Laufer verlassen: "Wir sind sehr dankbar und froh um unsere Fachkräfte, die die besondere Sitaution klasse gemeistert haben und freuen uns auch, dass unsere eigene Ausbildung seit Jahren so gut läuft. Alles in allem können wir uns bisher nicht beschweren - wir konnten ohne große Ausfälle weiterarbeiten udn auch um die Beschäftigung in Zukunft müssen wir uns keine riesigen Sorgen machen. DIe Ungewissheit ist spürbar, aber wir hoffen hier auf noch ausstehende Ausschreibungen." 

In den Medien 2020

lesen Sie mehr aus den Presse-Reaktionen des Jahres 2020

In den Medien 2020